Volvo 121 Amazon

Volvo 121 Amazon
Volvo 121 Amazon
Volvo 121 Amazon
Volvo 121 Amazon
Volvo 121 Amazon
Volvo 121 Amazon
Volvo 121 Amazon
Volvo 121 Amazon
Fahrzeugepoche: Oldtimer
Baujahr: 1.966
Getriebe: manuell
Sitzplätze: 5
Lenkung: links
Hubraum (ccm): 1.989
Zylinder: 4
Motorleistung in PS: 100
Türen: 2
Farbe außen: hellgrün
Farbe innen: grün
Polsterung: Leder
Heizung: nein
Klimaanlage: nein
Tempomat: nein
Autobahn: ja, keine Vignette
Hundeplatz: nein

Der Amazon war der erste viertürige Volvo mit selbsttragender Karosserie und nach dem 1944 vorgestellten PV 444 das zweite Großserienauto aus Göteborg. Mit einem Exportanteil von mehr als 60% erschloss der Wagen für Volvo nicht nur die wichtigsten europäischen Märkte, sondern war auch in den USA erfolgreich. Die 1956 präsentierte Stufenheck-Limousine mit wassergekühltem Frontmotor und Hinterradantrieb wurde als Viertürer bis 1967 hergestellt.

Der fünftürige Kombi (P 221) war von Februar 1962 bis Mai 1969 in Produktion. Das Design des Wagens wurde in der neuen Design-Abteilung von Volvo von dem Schweden Jan Wilsgaard geschaffen, der sich am italienischen Alfa Romeo 1900 orientierte. Die Karosserie verzichtete auf die damals noch üblichen abgesetzten Kotflügel. Die stark gewölbte Rückscheibe ermöglichte zusammen mit den zierlichen Dachpfosten eine gute Rundumsicht. Der ab 1962 gebaute Kombi hatte als Besonderheit eine geteilte Heckklappe, deren untere Hälfte nach hinten geklappt wurde, was die Beladung erleichterte. Im März 1958 wurde zusätzlich der Amazon S (P 122 S) mit einem Zweivergaser-Motor und 83 PS Leistung präsentiert. 1961 wurde der Hubraum von 1,6 Litern (Motor B 16) auf 1,8 Liter vergrößert und die bisher dreifach gelagerte Kurbelwelle hatte nun fünf Lager. Im selben Jahr bekamen die Wagen eine 12-Volt-Anlage; der Amazon S zusätzlich vordere Scheibenbremsen, die beim schwächeren Typ erst später verwendet wurden. Ab August 1963 war der Wagen mit einem Automatikgetriebe von Borg-Warner lieferbar. Zusätzlich zur schwedischen Produktion wurde zur Vermeidung des Importzolls der Europäischen Union der Wagen aus CKD-Bausätzen im 1965 eröffneten Volvo-Werk in Gent (Belgien) montiert. Ab 1966 hatte der Motor 2 Liter Hubraum (Motor B 20), gleichzeitig wurde eine Zweikreisbremsanlage eingeführt. Unser “Lennie” hat 100 PS und den B 20 Motor “inside”.

Standort

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte geben Sie Ihren Username oder hre E.Mail Adresse an. Sie werden einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts erhalten.