Opel Record C Coupé

Opel Record C Coupé
Opel Record C Coupé
Fahrzeugepoche: Oldtimer
Baujahr: 1.967
Getriebe: manuell
Sitzplätze: 5
Lenkung: links
Hubraum (ccm): 2.239
Zylinder: 6
Motorleistung in PS: 106
Türen: 2
Farbe außen: silber
Farbe innen: rot
Polsterung: Leder
Heizung: schwach
Klimaanlage: schwach
Tempomat: nein
Autobahn: ja, keine Vignette
Hundeplatz: nein

Der Opel Rekord C ist ein Mittelklassefahrzeug der Adam Opel AG aus der Reihe Opel Rekord. Er ersetzte 1966 das ein Jahr lang gebaute “Zwischenmodell” Opel Rekord B und wartete mit einer völlig neuen Karosserie auf. Dieses Modell ist als “Coke Bottle” (Cola-Flaschen) Rekord bekannt geworden – wegen des charakteristischen, von manchen Liebhabern als “erotisch” bezeichneten Hüftschwungs im Heckbereich, etwa mit den Rundungen einer liegenden Coca-Cola-Flasche vergleichbar. Frühe Modellentwürfe des Rekord C hatten diesen Hüftschwung nicht – wegen der Befürchtung, dass eine solche Karosserieform beim deutschen Käuferkreis nicht ankomme – nicht ganz zu Unrecht, siehe Ford P7.
Auch am Fahrwerk gab es einige technische Änderungen: Längerer Radstand, eine neu entwickelte Vorderachse mit Doppel-Querlenkern, Schraubenfedern und Drehstabilisator – die recht einfache, blattgefederte Hinterachse der Vorgänger wich einer “Fünflenkerachse”. Erstmals wurde eine Zweikreis-Bremsanlage mit Scheibenbremsen vorn und ein Bremskraftverstärker in den Rekord eingebaut.

Sicherheitstechnisch gab es auch Neuerungen: Das Armaturenbrett erhielt eine Kunststoffpolsterung; eine Teleskop-Lenksäule, wirksamere Knautschzonen und gegen Aufpreis 3-Punkt-Sicherheitsgurte und Kopfstützen waren vorhanden. Das Opel-typische Bandtachometer (“Leitfarben-Tacho”) wurde durch ein blendfreies Rundinstrument ersetzt. Der Rekord C war als zwei- oder viertürige Limousine erhältlich sowie als Coupé. Das Coupé hat keine B-Säule und gilt bei vielen Fans als das eleganteste Rekord-Modell. Die C-Reihe war die erfolgreichste Rekord-Baureihe. Opel überschritt mit ihr zum ersten Mal die Millionengrenze: 1.274.362 Fahrzeuge wurden insgesamt bis zum Produktions-ende im Januar 1972 gebaut. Die Produktion seines Nachfolgers Opel Rekord D lief schon ab Dezember 1971 an. Unser “Philipp” stammt aus der französischen Schweiz und mit seinen Ausstattungsmerkmalen – 6 Zylinder-Maschine + Schiebedach – wurden nur 1.360 Stück gebaut, von denen noch 12 Stück existieren.

Standort

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte geben Sie Ihren Username oder hre E.Mail Adresse an. Sie werden einen Link zum Zurücksetzen Ihres Passworts erhalten.